partner logo
bima logo

Energiebewusst leben

Übersichtliches Informationsangebot

Die Seiten „Energiebewusst leben“ sind als übersichtliches, nutzerfreundliches Informationsangebot gedacht. Ihr Anliegen ist es, Ihnen alltagstaugliche Energiespartipps und ausgewählte Informationen zu den drei Bereichen Strom, Wärme und Mobilität zu liefern.

Weitere Infos zu komplexeren Themen finden Sie auf den Seiten „Energiewissen für Technikbegeisterte“ oder unter „Mehr Energiethemen“. 

Für all diejenigen, die lieber in einer Broschüre schmökern, als im Internet zu recherchieren, gibt es zahlreiche Energiespartipps nach Themen geordnet in unseren „mission E“-Flyern

Viel Energie wird beim Heizen verbraucht

Die 41,3 Millionen Haushalte in Deutschland haben nach Angaben des Umweltbundesamtes (UBA) einen Anteil von rund 25 Prozent am gesamten Endenergieverbrauch in Deutschland. Darin ist der leider steigende Kraftstoffverbrauch im Verkehr, dem Sektor mit dem größten Anteil an der Endenergie, nicht einmal enthalten. Etwa 70 Prozent des Endenergieverbrauchs der Haushalte werden fürs Heizen genutzt. Insgesamt verbrauchen Haushalte heute nur geringfügig weniger Energie als 1990, obwohl immer mehr effiziente Geräte genutzt werden. Doch Wirtschaftswachstum und Konsumsteigerungen sind für die sogenannten Rebound-Effekte verantwortlich, die mögliche Einsparungen drastisch verringern.

Zahlen und Fakten zum Energieverbrauch in Deutschland (Grafik: BImA).

Praktischer Klimaschutz

Die gute Nachricht ist, dass auch Privathaushalte beim Klimaschutz einiges bewegen können – vor allem im Bewusstsein der Rebound-Effekte : Bereits kleine Anpassungen der eigenen Gewohnheiten können eine Menge verändern. Jede und jeder Einzelne hat vielfältige Möglichkeiten, klimaschonend zu leben und den persönlichen Energie- und CO2-Fußabdruck zu verringern. Das geschieht einerseits durch die Reduzierung des heimischen Strom- und Wärmeverbrauchs. Andererseits bieten sich viele Möglichkeiten, das individuelle Mobilitätsverhalten zu verändern. Neben energetischen Potenzialen gibt es gerade hier noch viele positive (Gesundheits-)Potenziale. Deshalb informieren wir Sie hier über die Möglichkeiten, zu Hause den Energieverbrauch (die „zweite Miete“) zu senken und auch durch ein bewussteres Mobilitätsverhalten einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten – ganz ohne Komfortverzicht. Praktischerweise machen sich diese Einsparungen anschließend auch in Ihrem Portemonnaie bemerkbar.

Ist Ihr Stromverbrauch zu hoch? Können Sie noch mehr Strom sparen? Finden Sie es heraus mit dem Stromcheck.

Stromcheck