Missione logo web
Bundesimmobilien bima logo

Energie-Glossar: Virtuelles Kraftwerk

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Virtuelles Kraftwerk
Viele Kleinkraftwerke, beispielsweise Windenergieanlagen, Photovoltaikanlagen, Biogaskraftwerke und Blockheizkraftwerke speisen heute unkoordiniert elektrische Energie in das Stromnetz ein. Wenn zunehmend solche Einspeisungen erfolgen, wird es schwieriger, den dann stärker schwankenden Restbedarf an Energie aus trägen Großkraftwerken zu decken und die Versorgungssicherheit aufrecht zu erhalten.

Ein Ansatz zur Lösung dieses Problem ist das virtuelle Kraftwerk, das auch als Schwarmkraftwerk, Kombikraftwerk, Hybridkraftwerk oder DEA-Cluster bezeichnet wird (DEA = dezentrale Erzeugungs-Anlagen). Hier werden Kraftwerke verschiedener Art, die ganz unterschiedliche Standorte haben können, durch eine zentrale Steuerung zusammengefasst. Die Zentrale steuert den Einsatz all der einzelnen Anlagen und verhält sich auf der Nachfrageseite wie ein einzelnes, eben virtuelles Kraftwerk. Wenn die teilnehmenden tatsächlichen Kraftwerke geeignet zusammengesetzt sind, lässt sich die gesamte Leistungsabgabe gut den kurzfristigen Schwankungen der Nachfrage anpassen. So kann ein virtuelles Kraftwerk problemlos in einen größeren Kraftwerkspark (auch mit Großkraftwerken) integriert werden, und zukünftig könnten solche Gebilde auch einen Großteil der gesamten Stromerzeugung übernehmen.

zurück